Konzept und Reinschrift einer Klausur

Entgegen einem weit verbreiteten Vorurteil …
… und einer weit verbreiteten Praxis bringt man seine Gedanken nicht in beliebiger Reihenfolge, spontaner Formulierung und ohne jede Rücksicht auf Grammatik, Orthographie und Schriftbild zu Papier. Eine Klausur (Klassenarbeit) ist einer kleinen Veröffentlichung vergleichbar, die so, wie sie geschrieben ist, gedruckt werden könnte; d.h. sie sollte verständlich, korrekt und lesbar sein. Die Methode, dies zu erreichen, ist schon in der Sekundarstufe I Gegenstand des Bemühens von Schülern und Lehrern gewesen. Die wichtigsten Arbeitsschritte sind hier, auf die Situation der Klausur bezogen, noch einmal aufgezählt:

  1. Man hält alle Ergebnisse der in den Arbeitsaufträgen geforderten Textarbeit stichwortartig fest.
  2. Man ordnet die Stichwörter und fragt sich dabei:
    1. Sind die Arbeitsaufträge genau beachtet?
    2. Sind meine Gedanken und Beobachtungen nicht nur aufgezählt, sondern in einen klaren logischen Zusammenhang gebracht (Gedankengang)? (Die Gesamtgliederung der Arbeit ist i.d.R. durch die Reihenfolge der Arbeitsaufträge vorgegeben.)
  3. Aus den Stichwörtern formuliert man einen zusammenhängenden Text (Konzept).
  4. Man überarbeitet das Konzept und feilt am Ausdruck. Dabei ist v.a. zu berücksichtigen:
    1. angemessene Sprachebene (keine Umgangssprache)
    2. klare und deutliche Ausdrucksweise (man darf nicht nur „ahnen“, was Sie meinen)
    3. keine unnötigen Wiederholungen von Wörtern und Wendungen
    4. übersichtlicher Satzbau
  5. Man sieht das Konzept außerdem auf grammatische und orthographische Korrektheit durch.
    Zu prüfen ist dabei u.a., ob die richtige Zeitform eingehalten ist und ob es deutlich wird, wenn Gedanken anderer wiedergegeben werden (Konjunktiv, Wendungen wie „so der Autor“, „nach Auffassung des Autors“, „meint der Autor“ u.a.).
  6. Erst dann fertigt man die Reinschrift (REINschrift!) an und verbessert zum Schluss Flüchtigkeitsfehler.
Konzept und Reinschrift einer Klausur
Hat dir dieser Artikel geholfen?

Weitere Informationen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.